Korschenbroich: Versuchter Raubüberfall – Geschädigter schlägt Täter in die Flucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Glehn (ots) – Ein 19-​jähriger Korschenbroicher war am Mittwochabend (24.05.) gegen 23:25 Uhr zu Fuß im Bereich Schlich unter­wegs, als ihm zwei Männer mit Fahrrädern entgegenkamen. 

Der Wortführer, der nur gebro­chen deutsch sprach, for­derte die Herausgabe von Geld und Handy und schlug dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht, um sei­ner Forderung Nachdruck zu ver­lei­hen. Der Korschenbroicher ließ sich aber nicht ein­schüch­tern und setzte sich zur Wehr.

Daraufhin lie­ßen beide Täter von ihm ab und flüch­te­ten in Richtung der Bundesstraße 230. Eine Fahndung blieb ohne Erfolg. Der Polizei liegt fol­gende Beschreibung vor:

  • beide süd­län­di­sches Erscheinungsbild, der Wortführer war ca. 180 cm groß und schlank, sein Alter wird auf Mitte 20 geschätzt;
  • der zweite Täter war etwa 185 cm groß und eben­falls schlank.
  • Auffällig war, dass an den mit­ge­führ­ten Fahrrädern Plastiktüten hingen.

Wer sach­dien­li­che Hinweise geben kann wird gebe­ten, sich mit der Neusser Polizei unter der Rufnummer 02131–3000 in Verbindung zu setzen.

(1.281 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)