Rhein-​Kreis Neuss/​Grevenbroich – Schwerpunktkontrollen – 171 statt 80 Km/​h

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – In der Zeit von 14.30 bis 16 Uhr führ­ten Beamte der Autobahnwache Mönchengladbach auf der A 540 in Fahrtrichtung Rommerskirchen an der Anschlussstelle Grevenbroich-​Süd Geschwindigkeitsmessungen mit­tels Lasergerät durch.

Insgesamt wur­den 20 Geschwindigkeitsverstöße mit mehr als 11 km/​h fest­ge­stellt. Davon sind 12 Verstöße buß­geld­be­währt, von denen wie­derum 3 mit einem Fahrverbot geahn­det werden.

Der Spitzenreiter an die­ser Messstelle war ein 31-​jähriger Grevenbroicher mit einem Audi A4 Avant. Er wurde mit 171 km/​h bei erlaub­ten 80 km/​h gemes­sen. Nach Abzug aller Toleranzen bleibt eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 85 km/​h übrig.

Auf den 31-​Jährigen kom­men jetzt eine Geldbuße von min­des­tens 600 Euro und 2 Punkte in Flensburg sowie 3 Monate Fahrverbot zu.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)