Rhein-​Kreis Neuss: Schüler der Musikschule bei „Jugend musi­ziert“ erfolgreich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Dem Korschenbroicher Milan Thüer, Schüler der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss, wird ein gro­ßes Talent zugesprochen. 

Jetzt hat er dies noch ein­mal ein­drucks­voll unter Beweis gestellt, als er erfolg­reich mit zwei Ensembles an Deutschlands größ­tem Musikwettbewerb „Jugend musi­ziert“ in Mönchengladbach bezie­hungs­weise Viersen teilnahm.

Mit sei­nem Kontrabass-​Trio belegte der Korschenbroicher Milan Thüer von der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss beim Wettbewerb „Jugend musi­ziert“ den ers­ten Platz. Foto: Rhein-​Kreis Neuss

Mit sei­nem Kontrabass-​Trio konnte Milan Thüer, der an der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss von Arne Diekow unter­rich­tet wird, in der Wertung „Streichensembles – glei­che Instrumente, Altersgruppe III“ den ers­ten Preis errin­gen. Mit 24 Punkten gelang dem Trio auch die Qualifikation für den Landeswettbewerb, der im März in Münster aus­ge­tra­gen wird.

Genauso erfolg­reich prä­sen­tierte sich Thüer als Blockflöten-​Schüler von Daniel Rothert mit dem „Ensemble 51“ in der Wertung „Neue Musik“, wo die jun­gen Teilnehmer unter ande­rem mit einem eige­nen Stück nach Ernst Jandls Gedicht „Die Zeit ver­geht lus­tig“ auf­tra­ten. In der Altersgruppe III erhielt das „Ensemble 51“ eine sehr gute Wertung mit 24 Punkten und der Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

Dort wird auch Jan Breer dabei sein. Der Horn-​Schüler von Wilhelm Junker war in Viersen mit dem Bläserquintett „Brassomir“ ange­tre­ten und schaffte in der Wertung „Blechbläser-​Ensemble“ mit 25 Punkten in der Altersgruppe III den ers­ten Platz.

(12 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)