Grevenbroich: Erfolgreicher Start – Mittagstisch für Senioren wird 2017 fort­ge­führt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich-Hackenbroich – Zusammen essen, sich unterhalten und dabei noch einmal andere Menschen kennenlernen – dazu wollen der Caritasverband und die Stadtverwaltung gemeinsam ältere Mitbürger in Dormagen ermutigen.

Seit Oktober bieten beide Partner an jedem Mittwoch einen Mittagstisch für Senioren im Bürgerhaus Hackenbroich und dem „Haus der Familie“ in der Innenstadt an. „Von rund 40 Besuchern wird diese Begegnungsmöglichkeit regelmäßig angenommen. Dabei können wir auch schauen, wie es den älteren Menschen geht und bei Bedarf Hilfen organisieren“, sagt die städtische Seniorenbeauftragte Bärbel Breuer. Unterstützt wird dieses Angebot von dem ehrenamtlichen Netzwerk der „Helfenden Hände“.

Sie organisieren die Mittagstische für Senioren: Wolfgang Brechel, Ingrid Freibeuter, Ingrid Russek-Dohle, Bärbel Breuer und Inge Brechel (v.l.). Foto: Stadt

„Nach dem erfolgreichen Start in diesem Jahr werden wir die Mittagstische auch 2017 fortführen“, kündigt die beim Caritasverband verantwortliche Koordinatorin Ingrid Freibeuter an.

Der Mittagstisch findet immer in der Zeit von 12 bis 14 Uhr statt. Das Essen wird dabei für alle um 12.30 Uhr serviert, damit die Besucher es gemeinsam genießen können.

„Wichtig ist für viele Gäste das Gefühl einer fürsorglichen Begleitung, weil sie sich alleine nicht mehr heraustrauen würden. Wir erfahren dabei auch sehr viel Dankbarkeit“, berichtet Bärbel Breuer.

Für die Mahlzeit zahlen die Senioren einen Selbstkostenbeitrag von 5,50 Euro, in dem auch Getränke wie Wasser und Kaffee enthalten sind. Die nächsten Termine sind am 4., 11., 18. und 25. Januar im Bürgerhaus an der Salm-Reifferscheidt-Allee 20 und dem „Haus der Familie“, Unter den Hecken 44. Nähere Info telefonisch unter 02133/257-255 (Bärbel Breuer) oder 02133/25 00-107 (Ingrid Freibeuter).

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.