Düsseldorf/​Kaarst: Nach bewaff­ne­tem Straßenraub in Oberkassel – Haftbefehle vollstreckt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) – Unsere Veröffentlichung von Freitag, 28. Oktober 2016 – Beamte des Düsseldorfer Raubkommissariats konn­ten ges­tern nach umfang­rei­chen Ermittlungen Haftbefehle gegen drei junge Männer aus Heerdt bzw. Kaarst vollstrecken. 

Das Trio ist drin­gend ver­däch­tig einen bewaff­ne­ten Straßenraub in Oberkassel in der Nacht zum 28.10. began­gen zu haben. Mehrere Durchsuchungsbeschlüsse führ­ten zur Auffindung von Beweismitteln und Diebesgut. Die 17, 18 und 20 Jahre alten Männer sind in Haft.

Im Zuge der Ermittlungen nach dem Tatgeschehen an der Kreuzung Arnulfstraße /​Quirinstraße erga­ben sich Hinweise auf das Trio. Die Spezialisten des Raubkommissariats konn­ten bei ihren wei­te­ren Ermittlungen einen Tatverdacht gegen den Jugendlichen bzw. die Heranwachsenden erhär­ten. In guter Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft wur­den schnell ent­spre­chende Durchsuchungsbeschlüsse erwirkt.

Die Durchsuchungen bestä­tig­ten den Verdacht der Ermittler, so dass Haftbefehle gegen die Verdächtigen erlas­sen wer­den konn­ten. Diese wur­den dann ges­tern schnell umge­setzt. Bei den Festnahmen mit Unterstützung des „ET (Einsatztrupp) Jugend” wurde Diebesgut aus dem Raubüberfall gefun­den. Die drei Tatverdächtigen ken­nen sich seit ihrer Jugend und sind schon häu­fig poli­zei­lich in Erscheinung getreten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)