Korschenbroich: Nackter Mann im Hoppbruch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Am Dienstag (23.8.) ver­stän­digte eine Spaziergängerin die Polizei. Gegen 12 Uhr begeg­nete ihr auf einem Waldweg im Hoppbruch, im Bereich hin­ter der Sporthalle, ein unbe­klei­de­ter Mann. 

Der etwa 50 bis 60 Jahre alte Tatverdächtige zeigte sich der Zeugin in scham­ver­let­zen­der Weise. Zu einem spä­te­ren Zeitpunkt wurde die Spaziergängerin erneut auf den Mann auf­merk­sam. Inzwischen war er mit einer schwar­zen Bermudashorts und einem blauen T‑Shirt beklei­det. Er ent­fernte sich auf einem Fahrrad.

Die Polizei fahn­dete nach dem etwa 185 bis 190 Zentimeter gro­ßen, kräf­ti­gen Mann mit dunk­lem Haarkranz, konnte ihn aber nicht mehr antreffen.

Das zustän­dige Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen über­nom­men. Zeugen, die am Dienstag (23.8.), gegen Mittag, ver­däch­tige Beobachtungen im Hoppbruch gemacht haben wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(11 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)