Korschenbroich: Radfahrer ver­such­ten Fußgängerin die Einkaufstasche zu ent­rei­ßen – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Kleinenbroich (ots) – Am Freitagabend (15.01.), gegen 07:30 Uhr, wurde eine 72-​jährige Frau das Opfer eines ver­such­ten Raubdeliktes in Kleinenbroich. 

Die Seniorin war zu Fuß auf dem Gehweg „Rhedung” in Richtung Landstraße 361 unter­wegs. Dort näher­ten sich ihr zwei Radfahrer. Plötzlich riss einer der bei­den Männer an ihrer Einkaufstasche.

Im Gerangel um ihre Tasche fiel die 72-​Jährige zu Boden und erlitt dabei leichte Verletzungen. Die Täter hat­ten offen­sicht­lich nicht mit der Gegenwehr der Seniorin gerech­net und flüch­te­ten dar­auf­hin ohne Beute auf ihren Rädern in Richtung Ortsausgang.

Die ältere Frau infor­mierte nach dem Vorfall von zu Hause aus die Polizei. Eine Fahndung nach dem flüch­ti­gen Duo ver­lief ohne Erfolg.

Die bei­den Tatverdächtigen, einer trug eine dunkle Strickmütze, kön­nen nur vage beschrie­ben werden:

1. Person: etwa 22 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter groß, dun­kel bekleidet.

2. Person: jün­ger und klei­ner als sein Komplize, er war auch mit einem klei­ne­ren Fahrrad unterwegs.

Beide spra­chen sie in einer für das Opfer nicht zu ver­ste­hen­den Sprache miteinander.

Eine wei­tere Beschreibung der Flüchtigen oder ihrer Fahrräder ist nicht mög­lich. Zeugen des Vorfalls wer­den gebe­ten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)