Rommerskirchen: Verkaufsoffener Sonntag am 1. Advent

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Auch im Advent laden Rommerskirchener Unternehmen und Gemeinde zum vor­weih­nacht­li­chen „Heimat Shoppen” ein.

Am 1. Adventsonntag den 29. November ist es wie­der so weit – über 20 Rommerskirchener Unternehmen öff­nen in vor­weih­nacht­li­cher Atmosphäre zwi­schen 12 und 17 Uhr ihre Türen und emp­fan­gen Sie mit tol­len Angeboten.

Im Sommer die­ses Jahres haben Bürgermeister Dr. Martin Mertens und die Wirtschaftsförderung der Gemeinde Rommerskirchen in Person von Herrn Dr. Elmar Gasten und Frau Bele Hoppe den „Runden Tisch des Handels und der Dienstleistung” ins Leben geru­fen. Auf die erste Einladung im Juni sind bereits ein gutes Dutzend Unternehmerinnen und Unternehmer gefolgt. In Zwischenzeit haben bereits vier Runde Tisch statt­ge­fun­den und die Zahl der teil­neh­men­den Unternehmen hat sich nahezu ver­dop­pelt. Gemeinsam wur­den Aktivitäten, wie die Aktionstage „Heimat Shoppen”, die auch nächs­tes Jahr im September wie­der statt­fin­den sol­len, orga­ni­siert. Darüber hin­aus wurde der nun anste­hende ver­kaufs­of­fene Sonntag gemein­sam vorbereitet.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens und Wirtschaftsförderin Bele Hoppe freuen sich, dass so über 20 Unternehmen am Sonntag den 29. November ihre Türen für alle Rommerskirchener und Interessierte aus der Umgebung öff­nen und zum vor­weih­nacht­li­chen Advent-​Shopping einladen.

Die Rommerskirchener Unternehmen sind mit einem brei­ten Angebot an Produkten und Dienstleistungen für ihre Kunden vor Ort und bie­ten zudem guten Service.

Gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Martin Mertens und der Wirtschaftsförderung machen sich die Rommerskirchener Unternehmen stark und laden zum vor­weih­nacht­li­chen „Heimat Shoppen” ein.

Der Einkauf im Ort ist wert­voll, per­sön­lich, bera­tungs­stark und bie­tet neben tol­len Weihnachtsgeschenken für die Lieben auch noch soziale Vorteile.

Denn die Spenden etwa für den ört­li­chen Verein kom­men nicht von welt­weit ope­rie­ren­den Internethändlern, son­dern vom Spielwarenhändler um die Ecke, von der Boutique oder von der Fotografin aus der Heimatgemeinde.”, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens. „Außerdem trägt jeder Euro der inner­halb der Gemeinde aus­ge­ge­ben wird über die Gewerbesteuer dazu bei Kindergärten, Schulen, Parkanlagen und vie­les mehr zu finan­zie­ren und so die Lebensqualität zu sichern.”, weiß Wirtschaftsförderin Bele Hoppe.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)