Korschenbroich: Einbrecher suchen Korschenbroich heim

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Zwischen Samstag (17.10.), 23 Uhr und Sonntag (18.10.), 10:30 Uhr, ver­schaff­ten sich Unberechtigte Zugang zu einem Einfamilienhaus an der Neusser Straße im Ortsteil Pesch. 

Sie zer­schnit­ten das Fliegengitter eines Fensters und stie­gen anschlie­ßend in die Wohnung ein. Bislang steht nicht fest, ob die Einbrecher etwas mit­ge­hen lie­ßen oder ob sie mög­li­cher­weise bei der Tat gestört wurden.

An der Gustav-​Heinemann-​Straße schei­ter­ten Einbrecher bei dem Versuch, in ein Einfamilienhaus ein­zu­drin­gen. Am Sonntag (18.10.) stell­ten die Bewohner Hebelspuren an der Terrassentür fest. Die erfolg­lo­sen Diebe hat­ten zudem ein Fliegengitter von einem Fenster im Obergeschoss abmon­tiert. Sie gelang­ten jedoch nicht in die dahin­ter gele­ge­nen Räumlichkeiten. Da die Einbruchspuren erst jetzt bemerkt wur­den, ist es mög­lich, dass die Tatzeit bereits einige Tage zurückliegt.

Die Kripo ermit­telt in bei­den Fällen und sucht Zeugen, die in die­sem Zusammenhang ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)