Meerbusch: Tatverdächtiger Einbrecher gestellt – Haftrichter schickt ihn in Untersuchungshaft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch-Osterath (ots) - Am Dienstagmorgen (06.10.), gegen 08:40 Uhr, erhielt die Polizei den Hinweis auf einen Wohnungseinbruch in ein Einfamilienhaus auf dem Görgesheideweg in Osterath.

Beim Betreten des Hauses entdeckten Bewohner zwei unbekannte Männer, die augenscheinlich durch die Terrassentür in das Haus eingebrochen waren. Sofort gab das Duo Fersengeld. Die Beute bestand aus einem Portmonee.

Unvermittelt informierte ein Bewohner, samt einer detaillierten Personenbeschreibung, die Polizei. Ein Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Einer der beiden Tatverdächtigen konnte in unmittelbarer Nähe, an der Bahnhaltestelle Görgesheideweg, von Polizisten gestellt werden.

Der 17 Jahre alte Jugendliche, ohne festen Wohnsitz in Deutschland, wurde vorläufig festgenommen, Beamte des Neusser Fachkommissariats übernahmen die weiteren Ermittlungen.

Ein Haftrichter schickte den polizeibekannten jungen Mann, der erst im September aus der Haft entlassen worden war, am Mittwoch (07.10.) in Untersuchungshaft. Die Fahndung nach dem Komplizen dauert an.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.