Rhein-​Kreis Neuss: Öffentlicher Wahlaufruf Kreiswahlleiter: „Politische Mitgestaltung nutzen!”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Am Sonntag, 13. September 2015, fin­det in allen acht kreis­an­ge­hö­ri­gen Städten und Gemeinden die Landratswahl, dar­über hin­aus auch in fünf kreis­an­ge­hö­ri­gen Kommunen – Grevenbroich, Jüchen, Kaarst, Korschenbroich und Neuss – Bürgermeisterwahlen statt.

Kreiswahlleiter Ingolf Graul erin­nert die Bevölkerung im Rhein-​Kreis Neuss daran, wie wich­tig die Ausübung des Wahlrechtes für die Demokratie und für die Gesellschaft ist:

Für das Recht zur Wahl haben in der Geschichte viele Menschen gekämpft und muss­ten nicht sel­ten mit dem Leben dafür bezah­len. Gefährdet ist die Demokratie, wenn sich die Bürger nicht mehr für sie engagieren.

Deshalb meine Bitte: Nutzen Sie am 13. September die Möglichkeit der poli­ti­schen Mitgestaltung und machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch.”

Rund 360 000 Bürgerinnen und Bürger sind im Rhein-​Kreis Neuss zum Urnengang auf­ge­ru­fen. Wahlberechtigt sind alle EU-​Bürger, die das 16. Lebensjahr voll­endet haben und min­des­tens seit dem 16. Tag vor der Wahl ihren Wohnsitz im Rhein-​Kreis Neuss haben und sich sonst gewöhn­lich dort aufhalten.

Briefwahl
Falls Wahlberechtigte am Wahltag nichts ins Wahllokal kom­men kön­nen oder wol­len, kann das Wahlrecht auch durch Briefwahl aus­ge­übt wer­den. Der Antrag auf Aushändigung der Briefwahlunterlagen sollte mög­lichst früh­zei­tig bei der zustän­di­gen Stadt oder Gemeinde, meist im Bürgerbüro oder beim Einwohnermeldeamt, gestellt wer­den. Wichtig ist, dass Briefwähler ihren Wahlumschlag recht­zei­tig abschi­cken oder bei der zustän­di­gen Stelle abge­ben; der Wahlbrief muss spä­tes­tens am Wahltag bis 16 Uhr vorliegen.

Öffentlichte Wahlpräsentation
Am Wahlsonntag prä­sen­tiert der Rhein-​Kreis Neuss für inter­es­sierte Bürger alle Ergebnisse der Landrats- und Bürgermeisterwahlen auf Großleinwand im Kreissitzungssaal des Kreishauses Grevenbroich, Auf der Schanze 10. Für das leib­li­che Wohl der Besucher ist gesorgt. Einlass ist ab 17.30 Uhr.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)