Neuss: Polizei nahm tat­ver­däch­ti­ges Trio nach ver­such­tem Automatenaufbruch fest

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Erfttal (ots) – Am Freitag (26.06.), gegen 03:20 Uhr mor­gens, beob­ach­tete eine Anwohnerin der Blankenheimer Straße drei Männer, die sich offen­sicht­lich ver­ge­bens an einem Zigarettenautomaten an der Einmündung zur Euskirchener Straße zu schaf­fen machten. 

Die Zeugin ver­stän­digte die Polizei und beschrieb die Tatverdächtigen. Im Rahmen der Fahndung konn­ten drei Personen im Alter von 30, 35 und 37 Jahren im Nahbereich vor­läu­fig fest­ge­nom­men wer­den. Das Tatwerkzeug, einen Kuhfuß, fan­den die Beamten in einem Gebüsch.

Nach Angaben der Zeugin hat­ten die Tatverdächtigen es auf ihrer Flucht dort abge­legt. Das Trio, zwei von ihnen haben in der Bundesrepublik kei­nen fes­ten Wohnsitz, schwieg sich aus.

Die Kripo hat die Ermittlungen zur Identitätsfeststellung und zur Tatbeteiligung der Personen übernommen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)