Neuss: Einbruch in Büro – Polizei nimmt Tatverdächtigen vor­läu­fig fest

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Bols Siedlung (ots) – Über den Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens erhielt die Polizei am Sonntagmorgen (07.06.), gegen 06:00 Uhr, Kenntnis von einem Einbruch in ein Bürogebäude auf der Graf-​Landsberg-​Straße im Neusser Norden.

Der Angestellte hatte im Erdgeschoß zwei ein­ge­schla­gene Fenster ent­deckt: Gleichzeitig bestä­tig­ten Zeugen, dass jemand unmit­tel­bar davor Sachen aus dem Bürofenster geschmis­sen hatte.

Polizeibeamte nah­men kurz dar­auf in einem der Büroräume einen 24-​jährigen Düsseldorfer vor­läu­fig fest. Der stark alko­ho­li­sierte Mann hatte sich dort ein­ge­schlos­sen und tischte den Beamten eine wenig glaub­hafte Geschichte auf, warum er im Gebäude herum irrte.

Auf der Wache ent­nahm ein Bereitschaftsarzt dem 24 Jährigen eine Blutprobe; Kriminalbeamte über­nah­men die wei­te­ren Ermittlungen.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)