Jüchen: Duo mit schwar­zem Fiat Punto gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) – Am Samstagabend (30.05.) kam es zu einem Einbruch an der Kasterstraße. Die Tatverdächtigen flüch­te­ten mit einem schwar­zen Fiat Punto.

Gegen 22:15 Uhr mel­dete ein Anwohner der Kasterstraße einen Einbruch in sein Einfamilienhaus. Im Schlafzimmer sei er auf einen mas­kier­ten Mann getrof­fen, der dar­auf­hin sofort aus dem Fenster im Hochparterre geflüch­tet sei.

Der Verdächtige lief zu einem mög­li­chen Mittäter, beide stie­gen an der Friedhofstraße/​Birkenstraße in einen schwar­zen Fiat Punto, der in Richtung Grubenrandstraße fuhr. Das Duo konnte bis­lang uner­kannt ent­kom­men. Es konnte von Passanten wie folgt beschrie­ben werden:

1. Verdächtiger (im Haus): männ­lich, grö­ßer als 170 Zentimeter, trug eine Art Sturmhaube, grüne Jacke und dunkle Hose

2. Verdächtiger (Fahrer des Fiat Punto): circa 50–55 Jahre alt, circa 170 Zentimeter groß, graue, län­gere, glatte Haare, trug dunkle Kleidung

Wie der Täter genau in das Haus gelangte, ist noch nicht geklärt. Zu sei­ner Beute gehört Bargeld. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht wei­tere Zeugen, die mög­li­cher­weise das ver­däch­tige Auto gese­hen und nähere Angaben hierzu machen kön­nen. Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 02131 3000.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)