Dormagen: Mitgliederversammlung der DLRG Ortsgruppe Dormagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Am 25.04.2015 konnte Ortsgruppenleiter Carsten Gösch neben den Mitgliedern auch den Dormagener Bürgermeister Erik Lierenfeld sowie den DLRG Bezirksleiter Dirk Warthmann zur diesjährigen Ortsgruppentagung der DLRG Dormagen in der Kulturhalle (Kulle) begrüßen.

Bereits auf der letzten Ortsgruppentagung sprach Carsten Gösch davon, dass im Jahr 2014 die DLRG Dormagen vor einigen Herausforderungen stehen wird, die es zu bewältigen gibt. An diesem Abend konnte er zusammen mit dem Vorstand der Ortsgruppe den anwesenden Mitgliedern und Gäste zeigen, dass die meisten Herausforderungen bewältigt werden konnten.

2015-04-25_Dor_dlrg_008Hierzu zählt sicherlich die Lösung für die Schwimmausbildung nach der Schließung des Hallenbades in Dormagen oder auch das Finden von neuen Büro-, Lager- und Schulungsräumen für die DLRG. Aus den einzelnen Fachbereichen gab es an diesem Abend auch einiges zu berichten.

Der Ausbildungsbereich hat mit 30 aktiven Mitarbeitern im vergangenen Jahr fast 100 Schwimmprüfungen erfolgreich abgenommen. Hierzu zählen Abzeichen vom Seepferdchen bis hin zum Rettungsschwimmschein in Silber.

Der neu zusammengesetzte Jugendvorstand konnte im Jahr 2014 diverse Veranstaltung für Kinder und Jugendliche durchführen. Ob eine Bastelaktion zur Osterzeit, eine Fahrt in den Movie-Park, Bottrop oder auch das alljährliche Weihnachtsbacken.

2015-04-25_Dor_dlrg_071Im Einsatzbereich konnte die DLRG auf rund 30 Einsatzkräfte zurückgreifen, die im letzten Jahr bei Einsätzen im Stadt- und Kreisgebiet zum Einsatz gekommen sind. Zudem wurde auch der Wasserrettungsdienst am Straberg- / Nievenheimer See durchgeführt. Außerdem konnten 2014 zwei Einsatzfahrzeuge in Dienst gestellt werden.

Insgesamt wurden durch die ehrenamtlichen Helfer, Ausbilder und Jugendbetreuer ca. 5.100 Stunden geleistet. Auch der Bericht des Schatzmeisters gab keinen Anlass zur Besorgnis. Trotz rückgängiger Mitgliedszahlen kann die DLRG Dormagen auf einen guten Finanzhaushalt zurückgreifen. Eine Beitragserhöhung um 6 Euro pro Mitglied wurde dennoch durch die Versammlung beschlossen, um auch in den kommenden Jahren einen weiterhin gesunden Haushalt zu haben.

2015-04-25_Dor_dlrg_066Wie in den Jahren zuvor, wird der Vorstand auch in 2015 an dem Ziel einer zentralen Unterkunft für Schulungsräume, Büros und Einsatzfahrzeuge arbeiten. Bürgermeister, Herr Erik Lierenfeld sagt hier die Unterstützung der Stadt Dormagen zu. Aufgrund personeller Veränderungen wurde an diesem Abend eine neue Leitung Ausbildung gewählt Ab sofort bildet Alexander Schultz zusammen mit Carolin Brausten die neue Leitung und sind für den Bereich der Ausbildung zuständig.

Neben langjährigen Mitgliedern wie Frau Claudia Ohligschläger (25 Jahre) und Hermann-Josef Heinisch (40 Jahre) wurden auch verdiente Mitglieder geehrt. Vor allem eine Ehrung war an diesem Abend eine Besonderheit. Bürgermeister Erik Lierenfeld durfte an diesem Abend sieben Katastrophenschützer der DLRG Dormagen für Ihren Einsatz bei der Hochwasserkatastrophe 2013 mit der Fluthelfermedaille des Bundesinnenministers auszeichnen.

Desweiteren wurden Tobias Alef, Oliver Fielitz und Uschi Wolf mit dem Verdienstabzeichen in Bronze für ihre Arbeit ausgezeichnet. Auch Schatzmeister Hartmut Wolf konnte an diesem Abend das Verdienstabzeichen in Silber, für seinen Einsatz und die geleistete Arbeit, verliehen werden.

Mehr Bilder in der Galerie

(21 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)