Neuss: Lest uns! – Jugendtheater im Scholl-Haus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Zehn Jugendliche der Jugendtheatergruppe des Geschwister-​Scholl-​Hauses pro­ben seit September 2014 gemein­sam mit der Theaterpädagogin Jule Rödiger eine Eigenproduktion.

Im Rahmen des ers­ten bun­des­wei­ten Tages der Theaterpädagogik mit dem Motto „Mehr Drama, Baby“ laden die zwölf bis 18jährigen jun­gen „Schauspieler“ am Freitag, 27. Februar 2015, von 17 bis 19 Uhr zu einer „Offenen Probe“ ein.

In der Eigenproduktion „Lest uns!“ musi­ziert Janis Joplin mit Tschaikowsky, tanzt Sisi mit Albert Schweitzer und Dschingis Khan flir­tet mit Coco Chanel – zwölf längst ver­stor­bene Persönlichkeiten geis­tern rast­los in der Biographie-​Abteilung einer Bibliothek umher.

Sie alle suchen ver­zwei­felt den Weg zurück ins Buch, um end­lich die ewige Ruhe zu fin­den. Doch die Bibliothek soll abge­ris­sen wer­den: Schaffen Sie es Rechtzeitig?

Die Antwort fin­den alle inter­es­sier­ten Besucherinnen und Besucher in der städ­ti­schen Jugendeinrichtung an der Leostraße 71 in Neuss. Unter der Telefonnummer 02131–7428787 gibt es wei­tere Informationen zu dem Theaterstück und der Jugendtheatergruppe des Geschwister-Scholl-Hauses.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)