Dormagen: DLRG Einsatzkräfte geehrt

Dormagen – Im Sommer 2013 waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der DLRG Dormagen im Katastrophenschutzeinsatz in Magdeburg. Die Wasserretter halfen vor Ort um unter anderem ein Umspannwerk vor den Wassermassen der Elbe zu sichern.

2015-01-26_Dor_DLRG_Ehrung_2015-1Zusammen mit ca. 200 weiteren DLRG’lern aus dem Rheinland, waren die acht Frauen und Männer aus Dormagen insgesamt sechs Tage im Einsatz um vor Ort den Menschen zu helfen.

Die Wasserretter halfen vor Ort um unter anderem ein Umspannwerk vor den Wassermassen der Elbe zu sichern und um eventuelle Evakuierungen im Stadtgebiet Magdeburg mit speziellen Hochwasserbooten durchzuführen. Für diesen ehrenamtlichen Einsatz erhielten die Wasserretter der DLRG am vergangenen Freitag die Fluthelfernadel 2013 des Landes Sachsen – Anhalt verliehen.

2015-01-26_Dor_DLRG_Ehrung_2015
Fotos(2): DLRG Dormagen

Herr Ralf Jäger, Innenminister des Landes NRW ließ es sich nicht nehmen diese Ehrung an die Einsatzkräfte der DLRG persönlich durchzuführen.

In seiner Ansprache in der Villa Horion, der alten Staatskanzlei des Landes NRW, dankte Innenminister Jäger den vielen Frauen und Männer für diesen Einsatz in Magdeburg und würdigte die Arbeit der DLRG in Nordrhein- Westfalen.

Von der DLRG Dormagen wurden geehrt:

Tobias Alef, Jörg Dittmar, Holger Grabow, Carsten Gösch, Oliver Fielitz, Sebastian Fielitz, Sascha Schlegel und Lisa Westkott.

(29 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)