Meerbusch: Zeugen nach Serie an Sachbeschädigungen an PKW gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch Lank-​Latum (ots) – Am 16.01.2015, gegen 23:56 Uhr, erhielt die Polizei über Notruf Kenntnis von zwei dun­kel geklei­de­ten Personen, die offen­sicht­lich auf der Eichendorffstraße Spiegel von gepark­ten PKW abtraten.

Sofort ent­sandte Einsatzkräfte konn­ten die Personen nicht mehr antref­fen, Fahndungsmaßnahmen ver­lie­fen erfolglos.

Im Rahmen des Einsatzes konn­ten die Beamten jedoch an min­des­tens 28 gepark­ten PKW auf der Eichendorffstraße bis zur Gonellastraße und Claudiusstraße zer­kratzte Motorhauben fest­stel­len. Auf den Großteil der Motorhauben wurde die Zahl „406” ein­ge­ritzt. Außerdem wur­den noch Mülltonnen umgeworfen.

Aufgrund der fort­ge­schrit­te­nen Zeit wurde dar­auf ver­zich­tet, die Geschädigten unmit­tel­bar zu kon­tak­tie­ren, Anzeigen wur­den aber bereits gefertigt.

Die Geschädigte wer­den daher gebe­ten, sich mit der Polizei in Meerbusch unter der Rufnummer 02131 /​3000 in Verbindung zu setzen.

Dringend wer­den auch noch Zeugen gesucht, die Hinweise zu den Täter geben können.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)