Neuss: Besichtigung der Schäden im Selikumer Park

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Der Sturm „Ela“ hat enorme Schäden in den öffent­li­chen Grünanlagen ange­rich­tet, von denen die sicher­heitsrelevanten bereits weit­ge­hend besei­tigt wurden. 

Um eine Vorstellung von den Auswirkungen des Sturmes geben zu kön­nen, sind alle inter­es­sier­ten Bürger am Freitag, 12. Dezem­ber 2014, 12.30 Uhr, zu einer Führung durch den Selikumer Park eingeladen.

Treffpunkt ist das Eingangstor am Linneplatz. Umweltdezernent Christoph Hölters und Dagmar Vogt-​Sädler, Leiterin des Amtes für Umwelt und Stadtgrün, wer­den über die gewal­ti­gen Schäden und die Aufräumarbeiten informieren.

Da der Selikumer Park mit einem Außenzaun umge­ben ist und somit als ein­zige Grünanlage gegen unbe­fug­tes Betreten gesperrt wer­den kann, wurde er in der Priorität zurück­ge­stellt. Daher sind die die Schäden hier noch wei­test­ge­hend nicht behoben.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)