Rommerskirchen: Anhänger mit Rüben kip­pen um – B59 voll gesperrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rommerskirchen – Gegen ca. 11:00 Uhr ereignete sich auf der B59, zwischen Grevenbroich und Rommerskirchen-Sinsteden ein Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem landwirtschaftlichen Gespann.

2014-10-27_roki_vu-gespann_009Ein Traktor, mit zwei Rüben beladenen Anhängern, befuhr die B59 in Richtung Sinsteden. Der Fahrer eines LKW wollte nach ersten Informationen, dieses Gespann überholen.

Aufgrund des Gegenverkehrs musste der LKW wieder unvermittelt einscheren. Bei diesem Fahrmanöver musste der Fahrer des landwirtschaftlichen Gespanns nach rechts auf den unbefestigten Grünstreifen ausweichen. Die Anhänger sanken ein die Erde ein und kippten folgend um.

Die Ladung, mehrere Tonnen Rüben kippten zum Teil auf die Fahrbahn und machten diese unpassierbar. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Die Polizei musste die B59 im Unfallbereich, bis zum Abtransport der Ladung, voll sperren. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Grevenbroich (ots) - Am Montagvormittag (27.10.), gegen 10:45 Uhr, war der 73-jährige Fahrer eines Traktors mit zwei Anhängern auf der Bundesstraße 59 in Fahrtrichtung Sinsteden unterwegs.

Etwa 400 Meter hinter der Kreuzung Neurather Straße/B59 beabsichtigte ein 53-jähriger LKW-Fahrer aus Holland das Traktorgespann zu überholen. Dabei übersah er ein Auto, welches ihm auf der B59 entgegen kam.

Der Traktorfahrer erkannte die Situation und wich auf den rechten Grünstreifen aus, um einen Zusammenstoß der beiden Autos zu vermeiden. Dabei kippten die mit Rüben beladenen Anhänger des Traktorgespanns um. Die Ladung rollte über die Bundesstraße und blockierte die Fahrbahn.

Zwecks Bergung des Gespanns und Beseitigung der Ackerknollen musste die B59 bis gegen 12:25 Uhr gesperrt werden.
Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.