Neuss/​Meerbusch: Autoscheiben ein­ge­schla­gen – Geld und Handtasche we

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch/​Neuss (ots) – Am Dienstag (02.09.) trie­ben in Meerbusch und Neuss unbe­kannte Autoknacker ihr Unwesen.

Die Arbeitsweise der Täter war in bei­den Fällen nahezu iden­tisch. Durch Einschlagen einer Scheibe gelang­ten sie in die betrof­fe­nen Autos.

Auf dem Friedhofsweg in Büderich hat­ten sie sich ein Mercedes Coupe für ihre Zwecke aus­ge­sucht. Der Wagen war gegen 18:00 Uhr nur wenige Minuten unbe­auf­sich­tigt, als die Täter zuschlu­gen. Ihre Beute bestand aus einer schwar­zen Handtasche, in der sich neben einem Handy, auch Bargeld und eine EC-​Karte befand.

Am Abend, zwi­schen 19:15 Uhr und 21:30 Uhr, schlu­gen Unbekannte die Scheibe eines Mercedes ein, der im Bereich der Danziger Straße im Neusser Hafengebiet abge­stellt war. Im Handschuhfach wur­den die Täter auch fün­dig, dort fan­den sie etwas Bargeld.

Die Polizei bit­tet Zeugen oder Hinweisgeber, die sach­dien­li­che Angaben zu den Fahrzeugaufbrüchen machen kön­nen, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)