Dormagen: Anwohner über­ra­schen Wohnungseinbrecherin – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Horrem (ots) – Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Ulmenallee über­rasch­ten am Mittwochmittag (20.04.), gegen 12:00 Uhr, bis­lang unbe­kannte Wohnungseinbrecher. 

Diese hat­ten sich nach ers­ten Erkenntnissen der Polizei zunächst erfolg­los an der Eingangstür der betrof­fe­nen Erdgeschoßwohnung zu schaf­fen gemacht. Daraufhin klet­ter­ten sie auf den Balkon, hebel­ten die Tür auf und durch­such­ten die Wohnräume nach Beute. Deren Umfang ist bis­lang noch unbekannt.

Bei ihrer anschlie­ßen­den Flucht zurück über den Balkon beob­ach­tete ein Zeuge das Geschehen und infor­mierte die Polizei. Nach sei­nen Angaben han­delte es sich um ein Paar mit süd­län­di­schem Erscheinungsbild.

  • Vom unbe­kann­ten Mann ist ledig­lich bekannt, dass er etwa 20 Jahre alt war.
  • Seine Begleiterin wird auf 17 bis 18 Jahre geschätzt, sie war schlank, hatte dunkle lange Haare, trug eine Jeanshose und auf­fal­lend pink­far­bene Schuhe.

Eine Fahnung nach dem Duo ver­lief bis­her ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men; die Spurenauswertung dau­ert an.

Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben oder Hinweise auf die Flüchtigen geben kön­nen, wer­den gebe­ten, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu informieren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)