Dormagen: Wohnungseinbrecher – ver­däch­ti­ger Ford Ka gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen (ots) – In Dormagen kam es am Dienstag (05.08.) zu meh­re­ren Tageswohnungseinbrüchen.

Auf der Wilhelm-​Busch-​Straße in Zons hebel­ten Unbekannte am Abend, in der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr, die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf. Ihre Beute bestand nach ers­ten Erkenntnissen aus Bargeld.

In Straberg, an der Horremer Straße, dran­gen Einbrecher durch die Hauseingangstür in ein frei­ste­hen­des Einfamilienhaus ein. Nachdem sie Schränke und Schubläden durch­sucht hat­ten, die Tatzeit lag zwi­schen 10:00 Uhr und 11:50 Uhr, ent­ka­men sie mit diver­sen Schmuckstücken.

Gegen 16:10 Uhr beob­ach­te­ten auf­merk­same Nachbarn drei zwie­lich­tige Gestalten, die sich an der Eingangstür eines Mehrfamilienhauses „Im Grunewald” zu schaf­fen mach­ten. Als das Trio (süd­län­di­sches Aussehen, 20 bis 30 Jahre alt) die Zeugen ent­deckte, gab es Fersengeld in Richtung Weingartenstraße und stieg dort in einen lila­far­be­nen Ford Ka mit Wuppertaler Städtekennung (W). Eine Fahndung durch die Polizei ver­lief ohne Erfolg. Diese konnte an der Haustür des betrof­fe­nen Mehrfamilienhauses fri­sche Hebelspuren sichern; Beute hat­ten die drei Flüchtigen keine gemacht.

Hinweise zu den ver­däch­ti­gen Personen, dem Kleinwagen oder sons­ti­gen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang ste­hen könn­ten, nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefon 02131 3000 ent­ge­gen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.