Dormagen: Verkersunfall for­derte vier Verletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Auf der B9 /​Düsseldorfer Straße ereig­nete sich gegen 16:30 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ins­ge­samt vier Fahrzeuginsassen ver­letzt wurden. 

Eine 19-​jährige Dormagenerin war in Richtung Neuss unter­wegs. An der Einmündung K12 staute sich der Verkehr an der Ampel. Ungebremst prallte der VW Golf in das Stauende und schob zwei war­tende PKW ineinander.

Durch die Wucht des Aufpralls öff­nete sich der Airbag. Die 19-​jährige Unfallverursacherin wurde ver­letzt und musste in ein nahe gele­ge­nes Krankenhaus gebracht wer­den. Drei wei­tere Insassen in den war­ten­den PKW wur­den eben­falls ver­letzt, jedoch nur leicht.

Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 12.500 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dau­ern an. Möglicherweise wurde die junge Fahrerin durch ihr som­mer­li­ches Schuhwerk, Flip-​Flops, beim Betätigen der Pedale behindert.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)