Grevenbroich: Fahndung führte zur Festnahme von drei Verdächtigen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – In der Nacht zum Freitag (11.04.) kam es in der Grevenbroicher Südstadt zu einem Raubüberfall. 

Gegen 01:25 Uhr befan­den sich sechs Personen, im Alter von 15 bis 57 Jahren, in einer Wohnung auf der Kurt-​Schumacher-​Straße, als plötz­lich die Wohnungstür ein­ge­tre­ten wurde. Drei mas­kierte Personen betra­ten die Räumlichkeiten und for­der­ten die Herausgabe von Bargeld. Einer der Täter hatte dabei eine Schusswaffe in der Hand.

Nach einem Gerangel unter den Beteiligten flüch­te­ten die drei Eindringlinge mit erbeu­te­tem Bargeld. Die Polizei lei­tete unver­züg­lich eine Fahndung nach den Verdächtigen ein. Diese führte nach circa 1,5 Stunden zur Festnahme eines 26- und eines 23-​jährigen Grevenbroichers in der Grevenbroicher Innenstadt.

Bei einem der Tatverdächtigen konnte eine Schreckschusspistole sicher­ge­stellt wer­den. Da beide Festgenommenen unter Alkoholeinfluss stan­den, wur­den ihnen Blutproben ent­nom­men. Durch wei­tere Ermittlungen konn­ten Polizeibeamte am Freitag Nachmittag auch den drit­ten Tatverdächtigen, einen 27-​jährigen Grevenbroicher, festnehmen.

Nach ers­ten Erkenntnissen kann­ten sich Täter und Opfer flüch­tig. Das Trio legte bei der Polizei Geständnisse ab. Alle drei wur­den einem Richter vor­ge­führt, der Haftbefehle erließ.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)