Rommerskirchen: Leben mit Demenz – Gruppenkurs des Deutschen Roten Kreuzes

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Rommerskirchen – In Deutschland sind ca. 1,3 Millionen Menschen von einer Demenz betroffen. Für die Angehörigen oder anderen Betreuungspersonen bedeutet  dies große Veränderungen und Belastungen im Leben.

Die angebotene Seminarreihe  informiert über:

-       Ursachen und Formen von Demenzerkrankungen

-       herausfordernde Verhaltensweisen verstehen und Handlungsalternativen kennen zu lernen

-       rechtliche und finanzielle Unterstützungsangebote

-       Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige

Das Angebot ist kostenfrei und findet in Kooperation mit der AOK Rheinland Hamburg und dem Landesverband der Alzheimergesellschaften NRW e.V. statt. Eine Betreuung von Angehörigen während der Seminarzeit ist möglich.

Kursort: Ratssaal der Gemeinde Rommerskirchen, Dienstleistungszentrum, Bahnstr. 51, 41569 Rommerskirchen

Mittwochs 30.04.-28.05. 5x 10:00-11:30 / 10 Ustd.

Eine Anmeldung ist erforderlich:

DRK - Familienbildungswerk KV Grevenbroich e.V., Am Flutgraben 63, 41515 Grevenbroich, Tel. 02181- 65 00- 24
Mail:  a.peltzer@drk-grevenbroich.de, Homepage:  www.drk-grevenbroich.de

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)