Dormagen: Einbrecher gin­gen im Kulturbüro leer aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Keine Beute machten Einbrecher, die am Karnevalswochenende in das städtische Kulturbüro an der Langemarkstraße eindrangen.

Dafür hinterließen die Täter aber einen hohen Sachschaden. Sie hebelten von der Parkplatzseite aus einen Nebeneingang des Kulturhauses auf und zerschlugen innen dann die Glastüren zu zwei Büroräumen.

Dort gab es für die Täter allerdings weder Bargeld noch Wertsachen zu holen.

Am heutigen Dienstagmorgen wurde der Einbruch von Mitarbeitern des Kulturhauses entdeckt. Die Stadtverwaltung erstattete umgehend Anzeige bei der Polizei.

Bis zur Reparatur der Außentür bleibt der Seiteneingang des Kulturhauses gesperrt. Besucher werden gebeten, die beiden Haupteingänge zum Innenhof und zur Langemarkstraße zu nutzen. Fotos(3): Stadt Dormagen

 

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)