Jüchen/​Rommerskirchen: Trickbetrüger in Lebensmittelmärkten festgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen/​Rommerskirchen (ots) – In einem Supermarkt in Rommerskirchen, auf der Venloer Straße wurde am Mittwoch (05.02.), gegen 14.00 Uhr, ein Mitarbeiter Opfer eines Trickbetruges. 

Die Masche: Der Wechselgeldtrick. Der Betrüger bat den Kassierer, ihm eine große Menge von Zehn-​Euro-​Scheinen zu wech­seln. Beim Abzählen des Geldes lenkte der Kunde das Opfer ab, ent­wen­dete im Folgenden einen Teil des Geldes und ent­fernte sich. Bei der spä­te­ren Abrechnung fiel der Betrug auf. Sofort infor­mierte das geschä­digte Unternehmen andere Märkte über den Vorfall.

Gegen 17:13 Uhr trat erneut ein Trickdieb mit der sel­ben Vorgehensweise in einem Markt in Jüchen, auf der Kölner Straße, in Erscheinung. Doch die Kassiererin war vor­ge­warnt und konnte Ähnlichkeiten zu dem Vorkommnis aus Rommerskirchen fest­stel­len. Auch hier wollte der Mann eine große Menge an Zehn-​Euro-​Scheinen gewech­selt haben. Der Kassiererin gelang es, zeit­nah die Polizei in Kenntnis zu set­zen, so dass es zur Festnahme des 50-​Jährigen Tatverdächtigen, der kei­nen fes­ten Wohnsitz in der Bundesrepublik hat, kam.

Aufgrund der Beschreibung und der ähn­li­chen Begehungsweise geht die Polizei davon aus, dass der Festgenommene auch in dem Jüchener Markt war. Zeugen beob­ach­te­ten eine wei­tere ver­däch­tige Person die sich in einem blauen Kleinwagen mit einem aus­län­di­schen Kennzeichen aufhielt.

  • Es han­delt sich um einen Mann, circa 170 Zentimeter groß, circa 45 bis 50 Jahre,
  • schwarze Haare, dunkle Hautfarbe, braune Jacke, blaue Jeans.

Die Polizei bit­tet um Hinweise unter der Nummer 02131 300–0. Die Ermittlungen dau­ern an.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)