Dormagen: Anwohner über­raschte Wohnungseinbrecher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen-​Nievenheim – Am Mittwoch (24.08.), gegen 11.30 Uhr, mel­dete der Bewohner eines Einfamilienhauses auf der Bismarckstraße der Polizei einen Einbruch in sein Haus. Eine unbe­kannte männ­li­che Person war gerade dabei, an der Rückseite ein Fenster auf­zu­he­beln, als ihn der Anwohner bei sei­ner Aktion über­raschte.

Daraufhin gab der Einbrecher Fersengeld und flüch­tete am Haus vor­bei über die Bismarckstraße und von dort wei­ter in unbe­kannte Richtung. Eine sofor­tige Fahndung durch die Polizei ver­lief bis­lang ohne Erfolg.

Der Flüchtige konnte fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben wer­den. Etwa 20 Jahre alt, 170 bis 175 Zentimeter groß, er trug dunkle Oberbekleidung, hatte an bei­den Ohren Ohrringe und seine Haare waren nach hin­ten gekämmt. Südländisches Erscheinungsbild.

Die Polizei bit­tet Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben, oder Hinweise auf die Identität der flüch­ti­gen Person geben kön­nen, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131–3000 in Verbindung zu set­zen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.