Dormagen: Bürgerstiftung Dormagen spendet 3.000 EUR für die Malteser

Dormagen – Die Bürgerstiftung Dormagen setzt sich dafür ein, Dormagen noch lebens- und liebenswerter zu machen. Dazu fördert sie Projekte in und für Dormagen.

So wurde zum Beispiel der Erlös aus der Adventskalenderaktion 2014 zugunsten der Förderung der Jugendorganisationen von Dormagener Rettungs- und Hilfskräften ausgeschüttet.

Foto: Privat
Foto: Privat

Neben Kinderfeuerwehr und DLRG konnte sich auch die Jugend der Malteser über eine großzügige Spende der Bürgerstiftung in Höhe von 3 000 Euro freuen. „Davon konnten wir eine für den Ausbildungs- und Übungsbetrieb dringend benötigte Übungspuppe anschaffen. An der Puppe werden neben Erziehern und Lehrern auch die Schulsanitäter des Norbert Gymnasiums Knechtsteden die Grundlagen der Herz-Lungen-Wiederbelebung üben“, erläutert Carlo Hahn, Leiter der Dormagener Malteser, die Mittelverwendung gegenüber Vertretern der Bürgerstiftung Dormagen. Ausbildungsleiter Ralf Peters erklärte der Abordnung gleich die Funktionen und die Vorteile der angeschafften Ausbildungspuppe.

Die drei Vertreter der Dormagener Stiftung, Agnes Meuther, Sylvie Geldmacher und Swen Möser waren sehr zufrieden, den Maltesern mit dieser teuren Anschaffung helfen zu können. „Es ist schön zu sehen, wie gut die Unterstützung der Menschen hilft, die sich jeden Tag für unser Leben und unsere Gesundheit einsetzen. Eigentlich müssten wir Alle dafür Danke sagen, für dieses tolle ehrenamtliche Engagement“, waren sich die drei Bürgerstiftler einig.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)