Web Analytics

Rom­mers­kir­chen-Oek­ho­ven (ots) In Oek­ho­ven soll am Frei­tag­nach­mit­tag (12.11.) gegen 15:15 Uhr ein Streit zwi­schen einer Frau und zwei jun­gen Män­nern der­art eska­lier­te sein, dass einer der Unbe­kann­ten einen mes­ser­ähn­li­chen Gegen­stand zück­te und der Spa­zier­gän­ge­rin leich­te Ver­let­zun­gen am Unter­arm zufügte.

Die 52-jäh­ri­ge Frau aus Rom­mers­kir­chen gab an, mit ihrem Hund auf der Anto­ni­us­stra­ße spa­zie­ren gegan­gen und dort mit zwei ihr unbe­kann­ten, männ­li­chen Per­so­nen ver­bal in Streit gera­ten zu sein.

Plötz­lich habe einer der Bei­den sie mit einen mes­ser­ähn­li­chen Gegen­stand am Unter­arm ver­letzt. Anschlie­ßend sei­en die Tat­ver­däch­ti­gen in Rich­tung Ans­tel geflüch­tet und hät­ten sich zunächst in einem Gebüsch versteckt.

Eine direkt ein­ge­lei­te­te Fahn­dung blieb jedoch bis­lang ohne Erfolg. Die Män­ner beschrieb die Frau wie folgt:

  • Bei­de etwa 25 Jah­re alt, cir­ca 180 bis 190 Zen­ti­me­ter groß und von nor­ma­ler Statur.
  • Einer soll mit einem blau­en Ober­teil geklei­det gewe­sen sein, sein Kom­pli­ze habe dunk­le Ober­be­klei­dung getragen.
  • Die Unbe­kann­ten hät­ten bei­de in deut­scher Spra­che gesprochen.

Die Poli­zei bit­tet nun Zeu­gen, die Hin­wei­se zum geschil­der­ten Tat­ge­sche­hen oder den Unbe­kann­ten geben kön­nen, sich mit dem Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 24 unter der Ruf­num­mer 02131 300 – 0 in Ver­bin­dung zu setzen.

(41 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.