Web Analytics

Kor­schen­broich (ots) Die Kri­mi­nal­po­li­zei in Kaarst ermit­telt aktu­ell gegen fünf bis­lang unbe­kann­te Män­ner, wegen des Ver­dachts der gefähr­li­chen Körperverletzung. 

Am spä­ten Frei­tag­abend (12.11.), gegen 22:50 Uhr, soll ein 24-Jäh­ri­ger von fünf unbe­kann­ten Män­nern kör­per­lich ange­gan­gen wor­den sein. Der Kor­schen­broi­cher soll zu Fuß an der Stra­ße „Holz­kamp“ unter­wegs gewe­sen sein, als ihm ein Rol­ler sowie ein Auto mit über­höh­ter Geschwin­dig­keit auffielen.

Auf dem Park­platz eines dor­ti­gen Super­mark­tes habe er die unbe­kann­ten Fahr­zeug­füh­rer auf ihre Geschwin­dig­keits­über­tre­tung ange­spro­chen. Unver­mit­telt hät­ten die Tat­ver­däch­ti­gen dann auf ihn ein­ge­tre­ten. Das Opfer such­te an einem Haus an der „Von-Stauf­fen­berg-Stra­ße“ Hil­fe. Dar­auf­hin ent­fern­ten sich die Gesuch­ten in unbe­kann­te Richtung.

  • Der Geschä­dig­te kann zwei Per­so­nen als männ­lich, mit dunk­len Bär­ten und „süd­län­disch“ beschreiben.
  • Die drei wei­te­ren Täter hät­ten hel­le­re Haut gehabt.
  • Der mit­ge­führ­te Rol­ler sei schwarz gewe­sen, sein Fah­rer habe kei­nen Helm getragen.
  • Bei dem PKW han­delt es sich nach Zeu­gen­aus­sa­ge um einen grau­en Klein­wa­gen mit fünf Türen.

Der Anzei­gen­er­stat­ter erlitt nach ers­ten Erkennt­nis­sen leich­te Ver­let­zun­gen. Die sofort ein­ge­lei­te­te Fahn­dung blieb bis­lang ohne Erfolg.

Die Kri­po hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen, sich mit dem Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 23 unter der Ruf­num­mer 02131 300 – 0 in Ver­bin­dung zu setzen.

(60 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.