Web Analytics

Kor­schen­broich, Kaarst (ots) Das Ziel von Ein­bre­chern war in der Zeit von Don­ners­tag bis Mitt­woch (06./12.01.), 11 bis 16 Uhr, ein Ein­fa­mi­li­en­haus an der Pescher Straße. 

Durch gewalt­sa­mes Ange­hen der Ter­ras­sen­tür gelang­te es den Tätern, in das Haus ein­zu­drin­gen und es zu durch­su­chen. Nach ers­ten Infor­ma­tio­nen erbeu­te­ten die Unbe­kann­ten Schmuck.

An der Stra­ße „Gil­le­shüt­te“ gelang­ten unge­be­te­ne Gäs­te am Mitt­woch (12.01.), zwi­schen 14:40 und 19:10 Uhr, durch das Auf­he­beln eines Kel­ler­fens­ters in ein Ein­fa­mi­li­en­haus. Die Ver­däch­ti­gen durch­such­ten meh­re­re Räum­lich­kei­ten und ent­wen­de­ten nach ers­ten Infor­ma­tio­nen Schmuck und Parfum.

Auch in Kaarst trie­ben Ein­bre­cher ihr Unwe­sen. Am Mitt­woch (12.01.) ent­wen­de­ten Unbe­kann­te an der Klaus­ner­stra­ße, in der Zeit von 10:15 bis 19 Uhr, im Rah­men eines Ein­bruchs Schmuck. Eine Ter­ras­sen­tür wur­de gewalt­sam angegangen.

Die Poli­zei sicher­te Spu­ren an den Tatorten.

Das Kom­mis­sa­ri­at 14 hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und wen­det sich nun an die Bevöl­ke­rung: Wer ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen an den oben genann­ten Tat­or­ten gemacht hat, wird gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 02131 300–0 bei der Kri­po zu melden.

(298 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]