Web Analytics

Neuss, Dor­ma­gen, Meer­busch (ots) Am Diens­tag (09.11.), gegen 20:30 Uhr, kam es zu einem Ein­bruch in ein Ein­fa­mi­li­en­haus an der Flo­ra­stra­ße in Meerbusch-Büderich. 

Ein­bre­cher klet­ter­ten auf eine Gara­ge und erreich­ten so einen Bal­kon im Ober­ge­schoss. Nach­dem die Unbe­kann­ten einen Fens­ter­la­den auf­he­bel­ten, gelang­ten sie durch die Bal­kon­tür in die Räu­me der obe­ren Eta­ge. Durch Geräu­sche wur­den die Bewoh­ner im Erd­ge­schoss aufmerksam.

Als sie wenig spä­ter nach dem Rech­ten sahen, fan­den sie durch­wühl­te Schub­la­den und Schrän­ke vor. Zu einem Kon­takt mit den Tätern kam es nicht. Die Ein­bre­cher hat­ten bereits Schmuck zum Abtrans­port bereit­ge­legt, ihn aus unbe­kann­ten Grün­den aber zurückgelassen.

In Neuss-Reu­schen­berg gelang­ten Ein­bre­cher am Diens­tag (09.11.), in der Zeit von 14:00 bis 19:30 Uhr, in die Erd­ge­schoss­woh­nung eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses an der Ler­chen­stra­ße. Die Täter hat­ten die Ver­gla­sung einer Ter­ras­sen­tür beschä­digt und anschlie­ßend den Fens­tergriff geöff­net. Dabei muss sich einer der Unbe­kann­ten ver­letzt haben, da in der Woh­nung Blut­spu­ren gesi­chert wer­den konnten.

Bar­geld erbeu­te­ten Unbe­kann­te bei einem Ein­bruch in Dor­ma­gen-Nie­ven­heim. Die Ein­bre­cher hat­ten an einem Ein­fa­mi­li­en­haus die Glas­dich­tung einer Ter­ras­sen­tür mit einem unbe­kann­ten Werk­zeug durch­sto­chen und anschlie­ßend den dahin­ter­lie­gen­den Fens­tergriff geöff­net. Die­se Arbeits­me­tho­de (Modus Ope­ran­di) bezeich­net man als Kittfalzstechen.

Zeu­gen, die im Zusam­men­hang mit den Ein­brü­chen ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 02131 300–0 beim Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 zu melden.

(79 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.