Web Analytics

Rom­mers­kir­chen – Der seit 2017 von den hei­mi­schen Ska­tern eif­rig genutz­te Skate­board­park am Gorch­hei­mer Weg ist jetzt noch attrak­ti­ver: Die Gemein­de hat die Anla­ge näm­lich mit einer Half-Pipe sowie einer Rail im Wert von ins­ge­samt rund 20.000 Euro ergänzt. 

Damit ist der Skate­park nun wie­der aktu­ell und auch sport­lich voll auf der Höhe der aktu­el­len Anfor­de­run­gen für eine sol­che Ein­rich­tung. „Wir haben den Skate­park vor vier Jah­ren ganz bewusst in unser Sport­zen­trum am Gorch­hei­mer Weg inte­griert. Ich weiß, dass die Anla­ge nicht nur in den Som­mer­mo­na­ten rege genutzt wird.“, sagt Bür­ger­meis­ter Dr. Mar­tin Mertens.

Die einst „Am Frohn­hof“ in Net­tes­heim pos­tier­te Anla­ge war Ende der 1990-er Jah­re durch Pri­vat­in­itia­ti­ve ent­stan­den. Die bis­he­ri­ge Half-Pipe war nach mitt­ler­wei­le mehr 20 Jah­ren schrott­reif, eine Repa­ra­tur nicht mehr möglich.

(35 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.