Web Analytics

Meer­busch-Oster­ath (ots) Am Don­ners­tag (28.04.) klin­gel­te gegen 11 Uhr ein Unbe­kann­ter an der Tür eines Seni­ors an der Stra­ße „Schüt­zen­del­le“. Er behaup­te­te, dass man sich von frü­her her ken­ne, und gab sich wie ein „alter Bekannter“.

So erschlich er sich Zutritt zur Woh­nung des lebens­äl­te­ren Meer­bu­schers. Der Unbe­kann­te ver­wi­ckel­te ihn in ein Gespräch, ver­kün­de­te, er wol­le ihm eine Leder­ja­cke schen­ken und sorg­te neben­bei dafür, dass man durch eini­ge Räu­me ging. Nach etwa einer Vier­tel­stun­de ver­ließ der Mann das Haus wie­der. Der Seni­or stell­te spä­ter fest, dass eine Schmuck­scha­tul­le samt Inhalt ent­wen­det wor­den war.

  • Der Unbe­kann­te soll zwi­schen 30 und 35 Jah­re alt gewe­sen sein, hat­te dunk­le Haa­re und war cir­ca 170 Zen­ti­me­ter groß. Er war dun­kel gekleidet.
  • Sein Erschei­nungs­bild beschrieb der Zeu­ge als „süd­eu­ro­pä­isch“.
  • Ein Kom­pli­ze, der unbe­merkt in die Woh­nung gelangt ist, wäh­rend der Meer­bu­scher abge­lenkt war, ist nicht auszuschließen.

Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 12 hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und sucht Zeu­gen. Wer zur Tat­zeit im Bereich der Stra­ße „Schüt­zen­del­le“ ver­däch­ti­ge Per­so­nen beob­ach­tet hat, wird gebe­ten, sich unter der Num­mer 02131 300–0 mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzen.

(73 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.