Web Analytics

Gre­ven­broich (ots) Am Sonn­tag­abend, 16.1., wur­den die Kräf­te der Gre­ven­broi­cher Wehr gegen 20:25 Uhr mit dem Stich­wort „Per­son im Was­ser“ zu einer Ein­satz­stel­le am Fried­hof im Orts­teil Elsen an der Deutsch-Rit­ter-Allee alarmiert.

Laut Pas­san­ten, die die Feu­er­wehr alar­miert hat­ten, soll­te ein Mann in den dort ver­lau­fen­den Else­ner Bach gestürzt sein. Bei Ein­tref­fen der ers­ten Ret­tungs­kräf­te stell­te sich her­aus, dass sich in dem klei­nen, von nur wenig Was­ser durch­flos­se­nen Bach­lauf tat­säch­lich ein Mann befand, der Hil­fe benötigte.

Wie die Hel­fer erfuh­ren, war der Mann beim Aus­füh­ren sei­nes Hun­des auf dem nas­sen und glat­ten Unter­grund eines neben dem Bach ver­lau­fen­den Weges aus­ge­rutscht und in den rund 1,5 Meter tie­fer lie­gen­den Gra­ben gefal­len. Auf­grund kör­per­li­cher Ein­schrän­kun­gen gelang es ihm anschlie­ßend jedoch nicht mehr, aus dem Gra­ben zu klettern.

Ein Pas­sant, der auf die miss­li­che Lage auf­merk­sam wur­de, aber eben­falls nicht in der Lage war, zu dem Gestürz­ten zu gelan­gen, alar­mier­te die Feu­er­wehr. Die Ret­ter stie­gen über Steck­lei­tern zu dem Ver­un­fall­ten, hal­fen ihm auf und lager­ten und sicher­ten ihn dann in einer soge­nann­ten Schleifkorbtrage.

Dar­in zogen Sie den Mann schließ­lich aus dem Gra­ben wie­der auf das nor­ma­le Boden­ni­veau und über­ga­ben ihn an den Ret­tungs­dienst. Nach einer ers­ten Kon­trol­le vor Ort durch den Not­arzt, bei der kei­ne aku­ten Ver­let­zun­gen fest­zu­stel­len waren, wur­de der völ­lig durch­näss­te Mann schließ­lich zu einer abschlie­ßen­den Unter­su­chung in ein nahe gele­ge­nes Kran­ken­haus transportiert.

Gegen 20:50 Uhr war der Ein­satz für die Kräf­te der haupt­amt­li­chen Wache sowie der ehren­amt­li­chen Lösch­ein­hei­ten Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Gre­ven­broich Lösch­ein­heit Stadt­mit­te und Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Gre­ven­broich – Ein­heit Gustorf/Gindorf beendet.

(111 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.