Web Analytics

Dor­ma­gen (ots) Auf­merk­sa­me Zeu­gen ver­stän­dig­ten die Poli­zei, als sie in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag (01.01.), gegen 03:00 Uhr, ein bren­nen­des Fahr­zeug an der Beet­ho­ven­stra­ße bemerkten.

Nach ers­ten Erkennt­nis­sen hat­ten Unbe­kann­te einen Kom­pakt­wa­gen vom Typ Mer­ce­des A‑Klasse im Bereich des rech­ten Vor­der­rei­fens ange­zün­det. Der Brand wur­de durch die Feu­er­wehr gelöscht. An dem Wagen ent­stand erheb­li­cher Sach­scha­den. Fahn­dungs­maß­nah­men der Poli­zei blie­ben bis­lang ohne Erfolg.

In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag (02.01.), gegen 01:30 Uhr, brann­te ein Gelän­de­wa­gen vom Typ Audi SQ5 an der Pla­ta­nen­stra­ße. Das schwer­be­schä­dig­te Fahr­zeug muss­te eben­falls durch die Feu­er­wehr gelöscht wer­den. Nach Spu­ren­la­ge wur­de der Brand im Bereich des lin­ken Vor­der­rei­fens vor­sätz­lich gelegt. Hin­wei­se auf die Täter lie­gen bis­lang nicht vor.

Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 11 hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­tet Zeu­gen, die ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben, sich unter der Tele­fon­num­mer 02131 300–0 zu melden.

(1.155 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]