Web Analytics

Jüchen – Feu­er­wehr­kräf­te leis­ten einen beson­de­ren Dienst für die All­ge­mein­heit, sie sind bei Unfäl­len und Hil­fe­leis­tun­gen Erst­hel­fer und kom­men mit Ver­letz­ten in Kon­takt, die evtl. noch nicht geimpft sind.

Des­halb ist es beson­ders wich­tig, Feu­er­wehr-Ein­satz­kräf­te vor dem Coro­na-Virus zu schüt­zen. Im Rah­men einer Son­der­impf­ak­ti­on in der Feu­er­wa­che in Jüchen konn­ten am gest­ri­gen Frei­tag Ein­satz­kräf­te aus 8 Feu­er­weh­ren des Kreis­ge­bie­tes geimpft werden.

„Feu­er­weh­ren leis­ten in der Pan­de­mie her­vor­ra­gen­de Arbeit und einen Dienst für die Gemein­schaft, des­halb ist es ein beson­de­res Anlie­gen, die­je­ni­gen zu schüt­zen, die uns in der Not hel­fen“, so Bür­ger­meis­ter Harald Zillikens.

(86 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]