Web Analytics

Dor­ma­gen (ots) Ach­ten Sie bei Ihrem Ein­kauf auf Ihre Wert­sa­chen. Die­be nut­zen güns­ti­ge Gele­gen­hei­ten, um unbe­merkt Taschen oder Geld­bör­sen zu stehlen.

So geschah es mög­li­cher­wei­se auch einer 65-Jäh­ri­gen am Mitt­woch (17.11.), in der Zeit von 16:30 bis 17 Uhr, in einem Super­markt an der Mathi­as-Gie­sen-Stra­ße. Die Dor­ma­ge­ne­rin stell­te an der Kas­se das Feh­len ihrer Geld­bör­se fest.

Sie erin­ner­te sich, dass sie für eini­ge Momen­te ihre Hand­ta­sche unbe­ob­ach­tet ließ und ein Pär­chen (Mann und Frau) immer sehr pene­trant nah kam. Mög­li­cher­wei­se haben die Unbe­kann­ten den kur­zen Augen­blick der Abwe­sen­heit genutzt und das Porte­mon­naie gestohlen.

  • Das Paar beschreibt die Bestoh­le­ne wie folgt: zwi­schen 40 und 50 Jah­re alt, der Mann trug schwar­ze Haa­re mit „Geheim­rats­ecken“ und bei­de waren jeweils mit einer Win­ter­ja­cke bekleidet.

Mitt­ler­wei­le wur­de schon eine vier­stel­li­ge Sum­me vom Giro­kon­to der Senio­rin abge­bucht. Die Kri­po hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Das Kom­mis­sa­ri­at 25 in Dor­ma­gen sucht Zeu­gen, die Hin­wei­se auf die Iden­ti­tät der Gesuch­ten oder sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen (Die Ruf­num­mer für Hin­wei­se lau­tet 02131 300–0).

(79 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.