Web Analytics

Neuss-Aller­hei­li­gen (ots) Bis­lang unbe­kann­te Täter spreng­ten in der Nacht zu Mitt­woch (10.11.), um kurz vor 2 Uhr, den Rund­con­tai­ner eines allein­ste­hen­den Geld­au­to­ma­ten neben einem Super­markt „Am Alten Bach“. 

Anschlie­ßend flüch­te­ten nach Zeu­gen­aus­sa­gen drei ver­däch­ti­ge Per­so­nen mit einem dunk­len, hoch­mo­to­ri­sier­ten Auto, ver­mut­lich der Mar­ke Audi, in Rich­tung Neuss-Norf. Die Poli­zei lei­te­te unver­züg­lich eine groß ange­leg­te Fahn­dung ein, die bis­lang jedoch ohne Erfolg blieb.

Ob die Täter Beu­te mach­ten, ist bis­lang noch unklar. Der Geld­au­to­ma­ten-Con­tai­ner wur­de bei der Deto­na­ti­on stark beschä­digt. Die Kri­po sicher­te Spu­ren am Tat­ort, zog aber aus Sicher­heits­grün­den auch Ent­schär­fer des LKA hinzu.

Die Ermitt­lun­gen dau­ern an.

blank
Gespreng­ter Geld­au­to­mat. Foto: Polizei
(424 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]