Web Analytics

Düs­sel­dorf (ots) Gemein­sa­me Pres­se­mit­tei­lung der ZeOS NRW und der Poli­zei Düs­sel­dorf. Durch­su­chun­gen in NRW, Nie­der­sach­sen und Land Bremen.

Das Ermitt­lungs­ver­fah­ren der bei der Staats­an­walt­schaft Düs­sel­dorf ange­sie­del­ten Zen­tral- und Ansprech­stel­le für die Ver­fol­gung Orga­ni­sier­ter Straf­ta­ten in Nord­rhein-West­fa­len (ZeOS NRW) rich­tet sich gegen Mit­glie­der eines inter­na­tio­nal agie­ren­den Geld­wä­sche- und Hawala-Netzwerks.

Seit dem frü­hen Mor­gen durch­su­chen über 1000 Ein­satz­kräf­te des Poli­zei­prä­si­di­ums der Lan­des­haupt­stadt, der Steu­er­fahn­dung und der Staats­an­walt­schaft ins­ge­samt mehr als 80 Häu­ser, Woh­nun­gen, Büros und Geschäftsobjekte.

In die­sem Zusam­men­hang wur­den zehn Beschul­dig­te, gegen die im Vor­feld Haft­be­feh­le erwirkt wor­den waren, fest­ge­nom­men. Ziel der Maß­nah­men ist es außer­dem, Beweis­mit­tel sowie ille­ga­le Ver­mö­gens­wer­te, die durch die Bege­hung von Straf­ta­ten erlangt wur­den, zu sichern.

Die Maß­nah­men wer­den in Düs­sel­dorf, in wei­te­ren Städ­ten in Nord­rhein-West­fa­len – im Kreis­ge­biet bei zwei Objek­ten in Neuss und einem in Kaarst, Nie­der­sach­sen und dem Land Bre­men durch­ge­führt. An dem Ein­satz sind auch Spe­zi­al­ein­hei­ten beteiligt.

(44 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]