Web Analytics

Dor­ma­gen (ots) Am Sams­tag (02.10.), gegen 12 Uhr, stieg eine lebens­äl­te­re Dor­ma­ge­ne­rin in einem Hotel an der Kre­fel­der Stra­ße in einen Auf­zug. Zeit­gleich betra­ten auch zwei ihr unbe­kann­te Frau­en den Fahrstuhl.

Eine der bei­den ver­wi­ckel­te die Senio­rin in gebro­che­nem Deutsch in ein Gespräch, hielt ihr einen Super­markt-Pro­spekt vor und frag­te, wo die­ser Super­markt zu fin­den sei.

Die Dor­ma­ge­ne­rin dach­te sich zunächst nichts dabei und ver­ließ kurz dar­auf auch den Fahr­stuhl. Anschlie­ßend muss­te sie jedoch fest­stel­len, dass ihre Geld­bör­se aus der Tasche an ihrem Rol­la­tor gestoh­len wor­den war.

  • Die Unbe­kann­te, die sie ange­spro­chen hat­te, soll etwa 168 Zen­ti­me­ter groß gewe­sen sein und hat­te schul­ter­lan­ge dunk­le Haa­re und dunk­le Augen. Sie war dun­kel geklei­det, hat­te aber ein bun­tes Halstuch.
  • Die zwei­te Frau trug eine Bril­le und hat­te eine schwar­ze Schul­ter­ta­sche, ähnel­te aber in Grö­ße und Typ der ersten.

Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 25 hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und sucht Zeu­gen, die Hin­wei­se zur Iden­ti­tät der bei­den Frau­en geben kön­nen. Mög­li­che Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter der Num­mer 02131 300–0 mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzen.

(37 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.