Web Analytics

Meer­busch – (Feu­er­wehr Meer­busch) Am Sonn­tag­nach­mit­tag rück­te die Feu­er­wehr Meer­busch mit zwei Ein­hei­ten auf die A57 aus. Im Auto­bahn­kreuz Meer­busch brann­te in der Fahrt­rich­tung Kre­feld ein PKW. 

Da der PKW genau unter der Auto­bahn­brü­cke der A44 stand, sorg­te die dich­te Rauch­ent­wick­lung in der Anfangs­pha­se für eine erschwer­te Sicht­be­hin­de­rung auf die angren­zen­den Fahr­spu­ren, da der Rauch nur lang­sam nach oben abzie­hen konnte.

Trotz ein­ge­schränk­ter Sicht gelang es der Feu­er­wehr den Brand mit einem Strahl­rohr und zwei Trupps unter Atem­schutz schnell unter Kon­trol­le zu brin­gen und die Flam­men zu löschen. Aller­dings erlitt das Fahr­zeug trotz des schnel­len Ein­grei­fens der Feu­er­wehr einen Totalschaden.

(1.488 Ansich­ten gesamt, 10 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.