Web Analytics

Neuss, Meer­busch, Kor­schen­broich (ots) In Neuss-Holz­heim an der Maxi­mi­li­an­stra­ße ver­schaff­ten sich Unbe­kann­te am Frei­tag (3.06.), in der Zeit von 9 bis 13:10 Uhr, Zutritt zu einer Woh­nung in einem Mehrfamilienhaus. 

Die Ein­bre­cher gelang­ten gewalt­sam über die Ein­gangs­tür in die Woh­nung und ent­wen­de­ten nach ers­ten Erkennt­nis­sen Schmuck und Bargeld.

In Meer­busch-Büde­rich kam es an der Stra­ße „Am Kir­chen­driesch“ zu einem Ein­bruch in eine Woh­nung. Der Tat­zeit­raum liegt zwi­schen Don­ners­tag (02.06.), 9 Uhr, und Sams­tag (4.06.), 19:30 Uhr. Die Täter ent­wen­de­ten nach ers­ten Infor­ma­tio­nen Gold­schmuck. Die Poli­zei ermit­tel­te, dass eine Nach­ba­rin am Frei­tag­abend (3.06.) zwei Ver­däch­ti­ge beobachtete.

  • Die Zeu­gin schil­der­te, dass zwei Män­ner mit schlan­ker Sta­tur, dun­kel geklei­det und bei­de etwa 175 Zen­ti­me­ter groß, sich gegen 23:30 Uhr von der Stra­ße „Am Kir­chen­driesch“ in Rich­tung Neus­ser Stra­ße lie­fen. Mög­li­cher­wei­se han­delt es sich hier­bei um die Einbrecher.

Sonn­tag­früh (5.06.) stell­ten Poli­zis­ten einen ver­such­ten Ein­bre­cher. Anwoh­ner bemerk­ten den Ver­däch­ti­gen in einem Haus an der Albrecht-Dürer-Stra­ße in Kor­schen­broich, als er ver­such­te, ein Kel­ler­ab­teil auf­zu­bre­chen. Dar­auf­hin flüch­te­te der Mann in Rich­tung Rheyd­ter Stra­ße. Im Rah­men einer sofort ein­ge­lei­te­ten Fahn­dung stell­ten Beam­te den Flüch­ti­gen. Der beschrie­be­ne 41-Jäh­ri­ge beglei­te­te die Poli­zis­ten zur Ver­neh­mung auf die Wache und muss sich nun eines Straf­ver­fah­ren verantworten.

Das Kom­mis­sa­ri­at 14 hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und erbit­tet Zeu­gen­hin­wei­se (Ruf­num­mer 02131 300–0).

(274 Ansich­ten gesamt, 2 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]