Web Analytics

Kaarst, Neuss (ots) Die Kri­po warnt: Ach­ten Sie auf ihre Geld­bör­se nach direk­ter Abho­lung von Geld am Bankautomaten.

Am Mitt­woch (30.03.) kam es in Neuss sowie in Kaarst zu zwei Fäl­len. Bei­de Opfer merk­ten kur­ze Zeit nach dem Besuch am Geld­au­to­ma­ten, dass das Porte­mon­naie fehlte.

Gegen 10:45 Uhr besuch­te ein 67-Jäh­ri­ger die Bank an der Mau­bis­stra­ße in Kaarst. Anschlie­ßend mach­te er sich auf den Weg zum Ein­kau­fen. Vor dem Super­markt bemerk­te er, dass sich die Geld­bör­se nicht mehr in sei­ner Umhän­ge­ta­sche befand.

In Neuss an der Ober­stra­ße hol­te eine 51-Jäh­ri­ge, gegen 13:15 Uhr, einen drei­stel­li­gen Betrag am Auto­ma­ten ab. Weni­ge Minu­ten spä­ter stell­te sie das Feh­len ihres Porte­mon­naies fest. Auf­fäl­lig kamen ihr zwei Män­ner in der Bank vor, die direkt hin­ter ihr bei der Abho­lung stan­den. Mög­li­cher­wei­se han­delt es sich hier­bei um die Täter.

Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Kri­po unter der Ruf­num­mer 02131 300–0 entgegen.

(88 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.