Web Analytics

Meer­busch, Gre­ven­broich (ots) Zusätz­li­che Siche­run­gen haben Ein­bre­cher dar­an gehin­dert, in ein Ein­fa­mi­li­en­haus am Kam­per­weg in Meer­busch zu gelangen.

Die Unbe­kann­ten hat­ten am Frei­tag (18.03.), in der Zeit von 18:00 bis 22:30 Uhr, ver­sucht gewalt­sam eine Ter­ras­sen­tür auf­zu­bre­chen, waren aber an Zusatz­schlös­sern gescheitert.

Am Sams­tag (19.03.), gegen 15:15 Uhr, klin­gel­te es an der Woh­nungs­tür einer 55 Jah­re alten Frau aus Gre­ven­broich. Die Woh­nungs­in­ha­be­rin konn­te durch den Spi­on eine frem­de Frau im Flur des Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses an der Unter­stra­ße erken­nen und zudem die Stim­me eines unbe­kann­ten Man­nes wahrnehmen.

Die Gre­ven­broi­che­rin öff­ne­te den unge­be­te­nen Gäs­ten die Tür nicht. Wenig Augen­bli­cke spä­ter hör­te sie ein krat­zen­des Geräusch und die unver­schlos­se­ne Woh­nungs­tür öff­ne­te sich. Es gelang der 55-Jäh­ri­gen, die Tür zuzu­schla­gen und die Ein­dring­lin­ge durch lau­te Rufe zu vertreiben.

  • Die unbe­kann­te, süd­län­disch wir­ken­de Frau soll zwi­schen 20 und 25 Jah­ren alt und cir­ca 165 Zen­ti­me­ter groß sein.
  • Sie war mit einem dunk­len Ano­rak beklei­det und trug eine wei­ße medi­zi­ni­sche Maske.
  • Zu ihrem männ­li­chen Beglei­ter liegt kei­ne Beschrei­bung vor.

Ein Rei­hen­haus am Dück­ers­weg in Gre­ven­broich wur­de am Sams­tag (19.03.), in der Zeit von 17:45 bis 22:00 Uhr, das Ziel von Ein­bre­chern. Unbe­kann­te hat­ten eine Ter­ras­sen­tür auf­ge­bro­chen und die Räu­me des Hau­ses nach Wert­sa­chen durch­sucht. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen erbeu­te­ten die Täter Schmuck.

Zeu­gen der Ein­brü­che wer­den gebe­ten, sich beim Kom­mis­sa­ri­at 14 unter der Tele­fon­num­mer 02131 300–0 zu melden.

(118 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.