Web Analytics

Neuss (ots) Die Kri­mi­nal­po­li­zei in Neuss ermit­telt aktu­ell gegen zwei bis­lang unbe­kann­te Män­ner wegen des Ver­dachts der gefähr­li­chen Körperverletzung.

In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag (19.03./20.03.), gegen 00:30 Uhr, wur­de ein 36-Jäh­ri­ger von ver­mut­lich zwei unbe­kann­ten Män­nern kör­per­lich ange­gan­gen. Zeu­gen nah­men akus­tisch ein Knall­ge­räusch und einen Streit wahr und fan­den den schwer ver­letz­ten Neus­ser anschlie­ßend an der Eichendorffstraße.

Sie beob­ach­te­ten, wie zwei jun­ge Män­ner sich mit einem Gegen­stand aus Nähe des Tat­or­tes in Rich­tung Berg­hei­mer Stra­ße zügig ent­fern­ten. Sie sol­len einen Gegen­stand in der Hand gehal­ten haben, der nicht näher defi­niert wer­den konn­te. Die Flüch­ti­gen kön­nen wie folgt beschrie­ben werden:

  • Bei­de sol­len etwa im Alter von 18 bis 21 Jah­ren, männ­lich und süd­län­di­schen Aus­se­hens sein.
  • Einer der Bei­den habe eine hel­le Jacke mit Kapu­ze sowie eine Jeans­ho­se getragen.
  • Sein Kom­pli­ze, eben­falls mit Jeans­ho­se beklei­det, habe dazu eine dunk­le Jacke mit Kapu­ze getragen.

Nach ers­ten Erkennt­nis­sen schlu­gen die bis­lang unbe­kann­ten Tat­ver­däch­ti­gen ihrem Opfer mit einem Gegen­stand mehr­fach gegen den Kopf, so dass die­ser schwer ver­letzt in ein Uni­kli­ni­kum gebracht wer­den muss­te. Lebens­ge­fahr besteht mitt­ler­wei­le nicht mehr.

Ob die bei­den Unbe­kann­ten im Zusam­men­hang mit der Tat ste­hen, ist nun­mehr Gegen­stand kri­mi­nal­po­li­zei­li­cher Ermitt­lun­gen. Die Kri­po hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen, sich mit dem Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 21 unter der Ruf­num­mer 02131 300 – 0 in Ver­bin­dung zu setzen.

(260 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.