Web Analytics

Dor­ma­gen – Der öffent­lich geför­der­te Woh­nungs­bau macht in Dor­ma­gen wei­ter gro­ße Fortschritte. 

Am Mitt­woch, 19. Janu­ar, konn­ten Bür­ger­meis­ter Erik Lie­ren­feld und der Ers­te Bei­geord­ne­te Robert Krum­bein 16 neue Miet­woh­nun­gen an der Har­den­berg­stra­ße per­sön­lich in Augen­schein neh­men. 2019 hat­te die Stadt das Grund­stück an die Inves­to­rin Dr. Ste­fa­nie Emrich Katzin ver­äu­ßert – mit der Auf­la­ge, dort aus­schließ­lich Ein- und Zwei-Zim­mer-Woh­nun­gen für Berech­tig­te der Ein­kom­mens­grup­pe A zu errich­ten. In Kür­ze sind die Woh­nun­gen bezugs­fer­tig, nur die Außen­an­la­gen müs­sen noch fer­tig­ge­stellt werden.

Die Woh­nun­gen sol­len ins­be­son­de­re den hohen Bedarf an alters­ge­rech­ten Woh­nun­gen in der Dor­ma­ge­ner Innen­stadt bedie­nen. Die Kalt­mie­te für die 44 bis 67 qm gro­ßen Woh­nun­gen, die zum Teil roll­stuhl­ge­recht sind, beträgt 6,20 Euro pro Qua­drat­me­ter. Acht Woh­nun­gen sind inzwi­schen ver­mie­tet. „Inter­es­sier­te haben wei­ter­hin die Mög­lich­keit, sich für eine Woh­nung zu bewer­ben“, betont Robert Krum­bein. „Mit dem Ange­bot möch­ten wir ins­be­son­de­re Per­so­nen über 60 Jah­re ansprechen.“

Vor­aus­set­zung für die Anmie­tung der­art güns­ti­ger Woh­nun­gen ist ein Wohn­be­rech­ti­gungs­schein, der im Bereich Sozia­les Woh­nen im Neu­en Rat­haus bean­tragt wer­den kann. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen hier­zu gibt es tele­fo­nisch bei Frau Kat­ja Linek unter 02133 257 339 oder per E‑Mail an katja.linek@stadt-dormagen.de.

Online unter http://stadtdormagen.xn--wbs-chancenprfer-vzb.de/ kann man prü­fen, ob die Mög­lich­keit besteht, einen Wohn­be­rech­ti­gungs­schein zu erhalten.

(126 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.