Web Analytics

Neuss-Reu­schen­berg (ots) Am Mitt­woch­mor­gen (22.12.), gegen 07:45 Uhr, wur­de ein 10 Jah­re alter Jun­ge aus Neuss auf dem Weg zur Schu­le von einem Auto angefahren. 

Die Fah­re­rin ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le, ohne sich um den leicht ver­letz­ten Jun­gen zu küm­mern. Der Schü­ler hat­te mit sei­nem Fahr­rad die Kreu­zung Aurinstraße/ Erpra­ther Stra­ße in Rich­tung der Gesamt­schu­le an der Erft über­quert, als er von einem aus Rich­tung Weck­ho­ven kom­men­den Auto ange­fah­ren wur­de und stürzte.

Obwohl sei­ne Bei­ne teil­wei­se unter dem Fahr­zeug lagen, setz­te des­sen Fah­re­rin zurück und fuhr in Rich­tung Gesamt­schu­le davon. Bei dem Fahr­zeug soll es sich um einen „Fami­li­en­wa­gen“ der Mar­ke Mer­ce­des oder Ford handeln.

Dem Jun­gen war außer­dem auf­ge­fal­len, dass der Wagen im Bereich eines Schein­wer­fers eine Del­le hat und am Heck ein Auf­kle­ber mit der Auf­schrift „Fahr­an­fän­ger“ ange­bracht ist. Die Fah­re­rin des Wagens habe ein jün­ge­res Aus­se­hen, sei schlank und habe dunk­le Haa­re, beschreibt der Schü­ler weiter.

Wie die bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen des Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­ats erga­ben, ist das abge­le­se­ne Kenn­zei­chen NE-VA 1890 von der Zulas­sungs­stel­le nicht aus­ge­ge­ben. Die Ermitt­ler über­prü­fen der­zeit, ob eine ande­re Kom­bi­na­ti­on von Buch­sta­ben und Zah­len zu der Unfall­ver­ur­sa­che­rin füh­ren und bit­ten Zeu­gen, sich unter der Tele­fon­num­mer 02131 300- 0 zu melden.

(591 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]